HfM-Informationstag

19. Mrz 2020 11:00 Uhr

Mehr erfahren

Prof. Robert Hofmann

Professor für Trompete

Prof. Robert Hofmann

Studium
Robert Hofmann wurde 1968 in Schweinfurt (Unterfranken) geboren. Er studierte am Hermann-Zilcher-Konservatorium in Würzburg bei Richard Steuart und an der Hochschule für Musik in Frankfurt/Main bei David Tasa. Wichtige Impulse bekam er auch von Prof. Adam Zeier (ehem. Musikhochschule Köln). In dieser Zeit war er Mitglied verschiedener herausragender Jugendorchester, z.B. dem Weltjugendorchester.

Orchester
Bereits mit zwanzig Jahren trat er seine erste Stelle als Solo-Trompeter im „Staatsorchester Rheinische-Philharmonie“ in Koblenz an.
Seit 1994 ist er 1.Solo-Trompeter im „Rundfunk-Sinfonieorchester-Saarbrücken“, welches im Jahre 2007 in „Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern“ umbenannt wurde, einem der profiliertesten Orchester Deutschlands.
Eine große Ehre wurde Robert Hofmann ab 2004 mit der Berufung als 1. Trompeter ins Orchester der Bayreuther Wagner Festpiele zuteil.
Als Gast arbeitete er mit Orchestern wie: Münchner Philharmoniker, Gewandhausorchester Leipzig, RSO Hamburg, RSO Stuttgart, RSO Köln, RSO Frankfurt, Bayerisches Staatsorchester München und
Dirigenten wie: Günter Wand, Zubin Mehta, Eliahu Inbal, Günther Herbig, George Pretre, Kurt Sanderling, Sir Roger Norrington, Chr. Thielemann, Semyon Bychkov, Rafael Frühbeck de Burgos u.a.
Tourneen führten ihn bisher nach Australien, Japan, Korea, China, Kanada und ins europäische Ausland.

Solist
Robert Hofmann tritt als Solist mit Orchester oder in der Kombination Trompete/Orgel in Erscheinung. Konzerte gab er mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, der Smetana Philharmonie Prag
oder dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie u.a..
Es sind bereits CDs für Trompete/Orgel als auch Trompete/Pauke und Orchester erschienen.
Robert Hofmann ist u.a. Preisträger des Internationalen Wettbewerbs der Konzertgesellschaft München.

Kammermusik
Robert Hofmann gründete 2001 „Radio-Brass-Saar“, das Blechbläser-Ensemble des Saarländischen Rundfunks, welchem er als „Primus inter pares“ wesentliche künstlerische Impulse gibt.
Seine kammermuskalische Arbeit ist in den unterschiedlichsten Besetzungen sehr geschätzt.
Es entstanden Aufnahmen für den Bayerischen Rundfunk, den Südwest-Rundfunk und den Saarländischen Rundfunk.

Pädagoge
Robert Hofmann war Lehrbeauftagter der Universität Koblenz, er war u.a. Dozent der „Jungen Deutschen Phiharmonie“ und gibt Workshops und Meisterkurse, z.B. an der Chung Ang Universität in Soul/Korea, am Orchesterzentrum Dortmund oder der Musikhochschule Saarbrücken.
Mit seinem Ensemble „Radio-Brass-Saar“ gibt er immer wieder Konzerte für Schüler in der Landesakademie für musikalische Bildung.

Im Jahr 2011 wurde Robert Hofmann als Professor für Trompete an die Hochschule für Musik Saar berufen.