Konzertveranstaltungen im Sommersemester

31. Aug 2020

Mehr erfahren

Prof. Jörg Nonnweiler

Am 1. April 2020 wird der bisherige Rektor der Hochschule für Musik Saar, Prof. Wolfgang Mayer, sein Amt an seinen Nachfolger Prof Jörg Nonnweiler übergeben.

Prof. Wolfgang Mayer leitete die HfM Saar seit 2012 über zwei Amtsperioden. Er hatte sich nicht mehr für eine erneute Kandidatur zur Verfügung gestellt. Jörg Nonnweiler bekleidet seit 2008 das Amt des Prorektors der HfM Saar. Seine Nachfolge wird Prof. Dr. Jörg Abbing antreten.

Die Rektoratsübergabe hätte am 6. April innerhalb eines feierlichen Festaktes im Beisein der Kultusministerin Christine Streichert-Clivot stattfinden sollen. Diese Veranstaltung musste aus bekannten Gründen abgesagt werden. Im aktuellen Hochschulmagazin „alla breve“, das in Bälde, zunächst nur als Online-Ausgabe, erscheinen wird, finden sich zahlreiche Informationen zur Rektoratsübergabe, so auch Interviews mit dem scheidenden Rektor und den neuen Amtsträgern.

Prof. Wolfgang Mayer unterrichtet seit 2005 als Professor für Schulpraktisches Klavierspiel an der Hochschule für Musik Saar in den Fächern Schulpraktisches Klavierspiel, Ensemblespiel, Ensemblemusizieren, Arrangement, Klassenmusizieren, Popularmusik, Jazz. Für sein Projekt „Ensuite – ein Abend der Schulmusik“ erhielt er den saarländischen Landespreis Hochschullehre 2009. Wolfgang Mayer studierte Schulmusik und Privatmusiklehrer Klavier Ober-stufe an der Musikhochschule Karlsruhe und Jazz in Boston und New York. Der Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg war und ist neben seinen Lehrtätigkeiten (u.a. zuvor an der Musikhochschule Mannheim und der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd) als freischaffender Jazzpianist, Komponist und Arrangeur mit Konzerten im In- und Ausland und den unterschiedlichsten Live- und Studioproduktionen tätig. Er erhielt diverse Kompositionsaufträge für Klavier-, Kammer- und Bühnenmusiken.

Prof. Jörg Nonnweiler studierte Schulmusik, Musiktheorie/Komposition und Dirigieren sowie Musikwissenschaft und Germanistik. Er arbeitete als Dirigent unter anderem mit der Evangelischen Chorgemeinschaft an der Saar, dem Kammerchor Pro Arte, dem Studiochor Saarland, bei der Woche für Geistliche Musik Sinzig und dem Festival “Arte Nova” in Brüssel. Zahlreiche Kompositionsaufträge und Tonträgerproduktionen zeugen von seiner alle Gattungen umfassenden kompositorischen Arbeit. Nach vielfältiger Lehrtätigkeit und Lehraufträgen an den Musikhochschulen Trossingen und Saarbrücken erfolgte 1996 die Berufung zum Professor für Musiktheorie und Gehörbildung an der Hochschule für Musik Saar.

Prof. Dr. Jörg Abbing unterrichtete von 1997 bis 2011 an der Hochschule für Musik Saar das Fach Liturgisches Orgelspiel/Orgelimprovisation und war von 1997 bis 2016 Dozent für Klavier und Orgel am Bischöflichen Institut für Kirchenmusik in Speyer. 2007 promovierte er zum Dr. phil. an der Universität des Saarlandes mit einer Dissertation über die Orgelwerke Maurice Duruflés; von 2008 bis 2015 bekleidete er Lehraufträge am Institut für Medienpsychologie (Filmmusik/Hörpsychologie) und am Institut für Musikwissenschaft an der Universität des Saarlandes. 2011 erfolgte die Berufung auf eine Professur für Schulpraktisches Klavierspiel, Klavierimprovisation und Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Saar. Seit 2012 war Abbing Prodekan, seit 2014 Dekan des Fachbereichs 2 der Hochschule für Musik Saar.