Konzertveranstaltungen Wintersemester 2020/21

01. Nov 2020

Mehr erfahren

Prof. Tatevik Mokatsian

Professorin für Klavierkammermusik, Prodekanin

Professorin Tatevik Mokatsian

Die gebürtige Armenierin Tatevik Mokatsian hat sich als Solistin, Kammermusikpartnerin und Dozentin international einen Namen gemacht.
Seit 2001 wirkt sie als Professorin für Klavier-Kammermusik an der Hochschule für Musik Saar.

Die Künstlerin gab als Solistin und Kammermusikerin zahlreiche Konzerte in Europa, Südkorea und in den USA. Bei internationalen Musikfestivals und renommierten Kammermusikreihen war sie unter anderem bei den Musikfestspielen Saar, Revelle Chamber Music Series in La Jolla und Morrison Artists Series in San Francisco zu hören. Sie spielte im Konzerthaus Berlin, im Concertgebouw Amsterdam, in der Philharmonie Eriwan, in Seoul Arts Center, in der Merkin Concert Hall und der Weill Recital Hall at Carnegie Hall in New York.

Die Presse urteilt über ihr Klavierspiel: „Feinsinn, Stilbewusstsein, verblüffende Leichtigkeit, schlanker, gezielter, strukturierter Anschlag“ (FAZ) „…filigrane Anschlagkultur und die absolute spielerische Präzision … Jeder Ton wird bei dieser Pianistin klar, eindringlich und doch stets fein artikuliert…… Klangliche Sensibilität, ohne Effekthascherei…“ (Die Rheinpfalz)

Aufnahmen zwei- und vierhändiger Klavierliteratur und Kammermusikmitschnitte mit Tatevik Mokatsian liegen beim SFB Berlin, SWR Freiburg und Kaiserslautern, NPR New York, SR Saarbrücken und dem HR Frankfurt vor. CD’s hat sie bei Ars Musici mit der Geigerin Elisabeth Weber und bei Crystal Records mit der Bratschistin Carol Rodland eingespielt, die in den Magazinen „The Strad“ und „Fanfare“ bewundernde Resonanz fanden.

Als Kammermusikpartnerin gab Tatevik Mokatsian Konzerte u.a. mit Eduard Brunner, Kim Kashkashian, Boris Pergamenschikow, Nikolas Chumachenko, dem Hába- und dem Henschel-Quartett, Gustav Rivinius, Antje Weithaas, Albrecht Laurent Breuninger, Mikhail Kopelman (ehemals Borodin-Quartett), Natalia Prishepenko (ehemals Artemis- Quartett), Manuel Fischer-Dieskau und Tanja Becker-Bender. Mit Prof. Carol Rodland verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit im Duo.

Seit 2007 ist sie künstlerische Leiterin der „Woche der Kammermusik der Hochschule für Musik Saar“.

Tatevik Mokatsian studierte in ihrer Heimatstadt Eriwan bei Natela Aharonian und bei Prof. Juri Hairapetian, Schüler des herausragenden russischen Pädagoge Jakow Flijer. Sie ergänzte ihre Klavierausbildung mit den Künstlerischen Aufbaustudium und Solistenexamen an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau bei Prof. Michael Leuschner.

Weitere Impulse erhielt Tatevik Mokatsian von Ludmila Ginsburg, Barry Snyder, Sebastian Benda, Felix Gottlieb und Robert Levin.

Wichtige Stationen der Lehrtätigkeit von Tatevik Mokatsian vor ihrer Berufung als Professorin nach Saarbrücken waren: Assistentin in der Klavierklasse von Prof. Hairapetian am Staatlichen Konservatorium Eriwan, Lehrauftrag an der Musikhochschule Freiburg, Dozentin an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin. Meisterkurse gibt sie in Armenien, Deutschland, Griechenland, Luxembourg, Südkorea und USA.

Mehrere ihrer Schüler wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet.

Prof. Mokatsian ist Prodekanin in den Studiengängen Soloinstrumente und Kammermusik im Fachbereich I „Bühne und Konzert“

Kontakt


E-Mail-Adresse
t.mokatsian@web.de