HfM-Informationstag

19. Mrz 2020 11:00 Uhr

Mehr erfahren

Wilhelm Ohmen

Klavier

Wilhelm Ohmen

Eine differenzierte Anschlagskultur sowie hohes stilistisches Empfinden sind Merkmale, die Wilhelm Ohmens Spiel charakterisieren und auszeichnen. Die Ernsthaftigkeit seiner Programmzusammenstellungen und sein konzentriertes Spiel sind hoch geschätzt. Er gilt als Musiker von hoher Sensitivität und zupackender Virtuosität. „So mutet Ohmens Klavierspiel zur gleichen Zeit beseelt und streng an, scheint gleichermaßen zu virtuosem Ausbruch bereit und vollkommen beherrscht zu sein“ (Sigfried Schibli).

Tourneen führten Wilhelm Ohmen in die meisten Länder Europas, nach Japan, Thailand und nach Südamerika, er konzertierte u. a. in Madrid, Brüssel, Edinburgh, Stockholm, Helsinki und in St. Petersburg. Zu den Höhepunkten zählen Klavierabende und Konzerte mit Orchester in der Philharmonie Berlin, dem Konzerthaus Berlin, der Hamburger Musikhalle, der Beethovenhalle Bonn, dem Leipziger Gewandhaus, beim Festival Chopin in Paris sowie eine Fernseh-Live-Übertragung aus dem Opernhaus in Kiew.

Zahlreiche CD-Produktionen mit bedeutenden Werken der Klavierliteratur von Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Chopin, Brahms, Liszt und Prokofjew liegen vor. Beliebt sind die Einspielungen mit populären Klavierstücken „Piano pur“, „Berühmte Zugaben“ und „Wunderwelt Klavier“. Die jüngste Veröffentlichung „Weihnachten am Klavier“ mit zahlreichen deutschen und internationalen Weihnachtsliedern sowie Stücken zur Weihnachtszeit wurde mit Begeisterung aufgenommen.

Neben seiner Konzerttätigkeit unterrichtet Wilhelm Ohmen an der Hochschule für Musik Saar. Beim Verlag Schott Music ist er seit vielen Jahren als Herausgeber zahlreicher Klaviereditionen tätig. Jüngste Ausgaben: Seine Konzertparaphrase „Feuerzauber“ aus „Die Walküre“ von Richard Wagner und „Concert Favourites“.

Kontakt


Website
www.wilhelm-ohmen.de