Erfolgreiche Uraufführung von Arnulf Herrmanns Oper „Der Mieter“

(c) Barbara Aumüller/Oper Frankfurt

Mit großem Erfolg feierte am Sonntag die Oper „Der Mieter“ von HfM-Professor Arnulf Herrmann an der Oper Frankfurt ihre Uraufführung. Das Werk wurde sowohl vom Publikum wie auch von der Presse begeistert aufgenommen. Den vielen Gratulanten zur geglückten Uraufführung schloss sich vor Ort auch HfM-Rektor Wolfgang Mayer an.

Hier einige erste Pressestimmen:

„Das ist einer der Momente dieser denkwürdigen Opernuraufführung, die man nicht vergessen wird. Es gibt noch etliche weitere davon in diesem Stück, das der 49-jährige gebürtige Heidelberger, der heute als Professor für Komposition in Saarbrücken lehrt, gemeinsam mit dem Österreicher Händl Klaus über Motive aus Roland Topors Roman „Der Mieter“ (und aus dessen Verfilmung durch Roman Polanski) schrieb, und so verlässt man das Frankfurter Opernhaus nach zwei mit Klängen wie mit Bildern prall gefüllten Stunden am Sonntagabend mit der Gewissheit, etwas ganz Besonderes erlebt zu haben.“ (Stuttgarter Nachrichten) 

„Diese Uraufführung setzte hohe Maßstäbe und riss den bei weitem größten Teil des Publikums zu großer Begeisterung hin. Hoffentlich wird diese auch von Intendanten anderer Häuser geteilt. Denn es wäre schon spannend zu erleben, welche weiteren Interpretationsdimensionen in diesem Werk zu entdecken sind.“
(Detlef Brandenburg, www.die-deutsche-buehne.de) 

„(…) Hinter dieser Uraufführung stand offensichtlich der ganze Apparat der Oper Frankfurt mit Begeisterung. So etwas ist ansteckend. Wer Oper nicht nur anders, sondern ungewohnt ganz anders haben will: Here we go!“ (Mirko Weber, Stuttgarter Zeitung) 

Arnulf Herrmanns Oper Der Mieter (Text: Händl Klaus) basiert auf Motiven des Romans Le Locataire chimérique von Roland Topor, der unter dem Titel The Tenant von Roman Polanski verfilmt wurde. Anders als Buchvorlage und Film konzentriert sich die Oper zentral auf die Frage der Anpassung unter einem äußeren Druck. Wie weit ist man bereit zu gehen? Dabei ist es letztlich zweitrangig, ob der äußere Druck in allen seinen Facetten real ausgeübt oder ob er ab einem gewissen Punkt nur noch als solcher empfunden wird. Was ist das Eigene? Was ist das Fremde? Und wie verhält sich die Behauptung persönlicher Freiheit, vor allem unter äußerem Druck und Abhängigkeit, dazu?

Musikalische Leitung: Kazushi Ōno
Regie: Johannes Erath 

Weitere Informationen: www.oper-frankfurt.de/de/spielplan/der-mieter/

Arnulf Herrmann unterrichtet seit 2014 als Professor für Komposition an der Hochschule für Musik Saar.


 

STEGREIF.orchester (c) Stephan Boehme

Adé Klischee!Für mehr Mut im Konzertsaal: „D-bü“ fragt als Wettbewerb Studierender der deutschen Musikhochschulen nach der Zukunft des Konzertformats

  • Veranstaltet von den deutschen Musikhochschulen und unter der künstlerischen Leitung von Sebastian Nordmann ist D-bü der erste Wettbewerb mit Fokus auf neuen Aufführungsmöglichkeiten klassischer Musik
  • Vom 15.-20. Dezember präsentieren acht Hochschul-Ensembles in Berlin außergewöhnliche Aufführungen an ungewöhnlichen Orten: Veranstaltungsorte sindHamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Pergamonmuseum, Radialsystem V,GRETCHEN, Konzerthaus Berlin und Pierre Boulez Saal
  • Eine studentische Jury unter Vorsitz von Martin Tröndle vergibt Preise in drei Kategorien
  • Mit Beiträgen von: zeug und quer (Freiburg), Verworner-Krause-Kammerorchester(München), STEGREIF.chamber (Leipzig), Open Source Guitars (Trossingen), MA.NMEnsemble (Mannheim), LouLou (Saarbrücken), Musica Sequenza (UdK Berlin), NewMusic Ensemble Weimar (Weimar) (mehr)

Konzerthaus Berlin; LouLou & die Heerscharen der Verfluchten (SAARBRÜCKEN):
https://youtu.be/VW31ndU43Ak


 

Öffnungszeiten der HfM Saar in der Weihnachtszeit

23.12.2017 - 07.01.2018 


 

19. Walter-Gieseking-Wettbewerb der SaarLB - Die Preisträger/innen


 


 

Hochschule für Musik Saar - University of Music

Die Hochschule für Musik Saar (University of Music) ist nicht nur eine international anerkannte musikalische Ausbildungsstätte, sondern bereichert auch als vielseitiger Konzertveranstalter das saarländische Musikleben.

Hochwertige Ausbildung für Künstler und Pädagogen

Dank exzellenter Studienmöglichkeiten werden die künstlerischen Absolventen der Hochschule hervorragend für Auftritte auf den internationalen Konzertbühnen vorbereitet.

Die Studierenden und Alumni der HfM Saar sind vielfach bei internationalen Wettbewerben erfolgreich und wirken in bedeutenden Orchestern mit.

Die ausgebildeten Pädagogen der Hochschule für Musik Saar leisten einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag in der musikalischen Basisarbeit: sie kümmern sich um die Heranbildung des künstlerischen Nachwuchses und künftiger kompetenter Musikhörer.

Musik für alle

Mehr als 200 Konzerte und Gastspiele pro Jahr bieten den Zuhörern einen abwechslungsreichen Musikgenuss auf hohem Niveau.


The University of Music Saarland/Germany is an internationally recognized musical education institution. By excellent study opportunities the graduates of the University are well prepared for performances on the international concert stages. The students and alumni of the HfM Saar are often successful in international competitions and act in major orchestras.


Le Conservatoire supérieur de musique de la Sarre est un centre de formation musicale de renommée internationale. Grâce à des cursus d’excellence, les diplômés du Conservatoire sont préparés à se produire sur les scènes  de concert internationales. Les élèves et anciens élèves de la HfM Saar sont souvent récompensés dans les compétitions internationales et intègrent des orchestres prestigieux.


L'Università della Musica HfM Saar è un centro di formazione musicale riconosciuto a livello internazionale. Grazie ad eccellenti opportunità di studio, i laureati dell'Università sono ottimamente preparati ad ingaggi sui palchi musicali internazionali. Studenti ed ex studenti della HfM Saar ottengono regolarmente punteggi di successo in competizioni internazionali e sono parte integrante di prestigiose orchestre.

++ Erfolg für Myriam Ghani beim "Deutschen Musikwettbewerb" ++

Myriam Ghani (Klasse Prof. Gaby Pas-Van Riet) nahm mit großem Erfolg am "Deutschen Musikwettbewerb 2017" (DMW) in Leipzig teil: Sie erreichte die III. Runde/Halbfinale, in dem sie vor der 36-köpfigen Gesamtjury ihre...mehr...


++ HfM-Ensemble Baroque4 gewinnt 2. Preis beim „Förderpreis Alte Musik“ ++

Das Ensemble Baroque4 mit Studierenden der HfM Saar hat den 2. Preis beim diesjährigen „Förderpreis Alte Musik“  gewonnen. Mit dem Preis fördern der Saarländischer Rundfunk und die Akademie für Alte Musik im Saarland seit...mehr...


++ HfM-Prorektor Prof. Jörg Nonnweiler mit dem Landespreis Hochschullehre ausgezeichnet ++

HfM-Prorektor Prof. Jörg Nonnweiler ist mit einem Landespreis Hochschullehre des Saarlandes ausgezeichnet worden. Er erhielt den Preis gemeinsam mit Nicole Schwarz von der Saarbrücker Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)...mehr...


++ Professur für Birgit Ibelshäuser ++

Birgit Ibelshäuser, Absolventin der Klasse Elementare Musikpädagogik (EMP) von Prof. Michael Dartsch und der Perkussionklasse von Prof. Thomas Keemss, hat den Ruf auf eine Professur für „Musikpraxis in der Grundschule“ an der...mehr...


++ Daniel Stoll erfolgreich beim „Concours de Genève“ ++

Der Violinist Daniel Stoll aus der Klasse von Prof. Hans-Peter Hofmann hat mit dem Vision String Quartett beim internationalen Musikwettbewerb „Concours de Genève“ in der Wertung Streichquartett den 1. Preis sowie alle drei...mehr...


++ HfM-Duo erfolgreich beim Deutschen Musikwettbewerb ++

Das „Duobios“ mit Frederik Virsik (Klarinette) aus der Klarinettenklasse von Prof. Johannes Gmeinder und Robert Umanskiy (Klavier) aus der Klavier-Kammermusikklasse von Prof. Tatevik Mokatsian ist in der Kategorie...mehr...


Treffer 8 bis 13 von 13
<< Erste < Vorherige 1-7 8-13 Nächste > Letzte >>